Russland prüft drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola

+
Russland will drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola prüfen. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Moskau (dpa) - Im Kampf gegen Ebola forschen auch russische Wissenschaftler nach Regierungsangaben an möglichen Impfstoffen gegen das Virus.

Die drei Präparate sollten im Laufe des kommenden halben Jahres getestet werden, sagte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa im russischen Staatsfernsehen. Einer der Impfstoffe basiere auf einem Stamm von Ebola-Viren, die beiden anderen würden mit anderen Methoden entwickelt, sagte sie. Details nannte sie nicht. Um eine Ausbreitung der Krankheit in Russland zu verhindern, nähmen die Behörden jeden Monat Ebola-Kontrollen von rund 7500 Flügen vor, sagte sie zudem.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare