Römisches Bad

Bei Renovierung: Paar entdeckt römisches Bad unter dem Arbeitszimmer

Eine Frau steht in einem unterirdischen römischen Bad.
+
Jenny Ronsman steht im neu entdeckten römischen Bad.

Ein Ehepaar hat in seinem Haus einen kuriosen Fund gemacht. Unter dem Teppich des Arbeitszimmers verbarg sich die ganze Zeit ein römisches Bad.

Wisconsin - Im Laufe der Corona-Pandemie (*HNA berichtete) haben immer mehr Arbeitnehmer auf die Heimarbeit* umgesattelt. Und spätestens seit dem zweiten Lockdown* arbeiten viele Menschen von zu Hause aus. Dabei beschäftigen sich viele näher mit sich oder ihrem zu Hause. Ein Ehepaar aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin hat jetzt in den eigenen vier Wänden einen spektakulären Fund gemacht. Während einer Renovierung haben die beiden 39-Jährigen ein römisches Bad entdeckt.

Römisches Bad: Fund während Isolation

Das Paar erfuhr beim Kauf des Hauses, dass sich darin ein geheimes unterirdisches römisches Bad befindet. Nach Angaben des Portals Bored Panda hatte die frühere Hausbesitzerin das alte römische Bad überbauen lassen, ein Teppichboden verdeckte es. Im Zuge der Coronakrise begaben sich Mark und Jenny Ronsman in eine Isolation. Bis dato hatte das Paar keine Gelegenheit, der kuriosen Geschichte auf den Grund zu gehen. „Ich war wirklich geschockt, dass sich etwas so schönes in unserem Haus befindet“, sagte Mark Ronsman Bored Panda.

Ronsman sei sehr dankbar dafür, dass die ehemaligen Besitzer des Hauses das Bad in einem so guten Zustand erhalten haben, obwohl sie es nicht alle genutzt hätten. Die neuen Besitzer wollen ihren frisch entdeckten Schatz nun häufig verwenden und haben deshalb eigens einen Experten zurate gezogen. Dieser empfahl dem Ehepaar, eine der alten Pumpen im römischen Bad zu ersetzen, das würde Energie sparen.

Römisches Bad: Alarmanlage soll kleine Tochter schützen

Laut Mark Ronsman wollen die beiden nun die Renovierung des römischen Bads so schnell wie möglich abschließen, um es endlich nutzen zu können. Ronsman plant zudem, ein Alarmsystem zu aktivieren, sobald eine Person das römische Bad betritt. Damit soll verhindert werden, dass die kleine Tochter unbeaufsichtigt in hineinfällt. *HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare