Grausame Attacke in Rio

Jungen nackt an Verkehrsschild gekettet

+
Der Strand von Rio de Janeiro: In der Innenstadt wurde ein Junge an ein Verkehrsschild gefesselt.

Rio de Janeiro - Unbekannte haben in Rio einen Jugendlichen zusammengeschlagen und dann nackt an einen Pfosten gekettet.

Das Opfer gehörte nach Aussagen von Anwohnern zu einer Gruppe, die für Diebstähle bekannt ist. Die Täter wollten offenbar Selbstjustiz üben. Wie Medien berichteten, wurden am Dienstag mehrere Tatverdächtige festgenommen. Der Junge war am Freitag mit einem Stahlschloss an den Pfosten eines Verkehrsschildes gekettet worden. Eine Anwohnerin, die sich auch um Straßenkinder kümmert, fand ihn und rief die Feuerwehr. Bei Facebook sorgte ein Foto von dem Vorfall für viel Aufsehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare