Rinder töten Bauer auf der Weide

Hillesheim - Ein Landwirt ist vermutlich von seinen Rindern angegriffen und tödlich verletzt worden. Die übel zugerichtete Leiche des 51-Jährigen war auf einer Weide in Hillesheim in Rheinland-Pfalz gefunden worden.

Es gebe bisher keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, teilte die Polizei in Trier am Montag mit.

Der Bruder des Bauern hatte den 51-Jährigen am Sonntagabend gesucht, weil er nicht nach Hause gekommen war. Auf einer Weide entdeckte er die übel zugerichtete Leiche. Erste Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung liegen nach Angaben der Polizei frühestens am Mittwoch vor.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Ebenfalls am Sonntag hatte ein Stier im oberfränkischen Pinzberg einen 50 Jahre Landwirt angegriffen und getötet. In Mecklenburg-Vorpommern war in der vergangenen Woche eine 56 Jahre alte Bäuerin beim Angriff einer trächtigen Kuh tödlich verletzt worden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare