Tragödie beim Spielen

Junge öffnet Fenster - sein Bruder stürzt kurz darauf in die Tiefe

Im baden-württembergischen Reutlingen kam es zu einem tragischen Vorfall. Beim Spielen öffneten zwei kleine Kinder das Fenster - eines davon stürzte kurze Zeit später in die Tiefe.

Reutlingen - Bei einem Sturz aus einem Fenster im vierten Stock wurde ein einjähriger Junge schwer verletzt. Das Fenster des Mehrfamilienhauses im baden-württembergischen Reutlingen befindet laut Polizei in direkter Nähe eines Bettes. Es wurde kurz vorher vom älteren Bruder beim Spielen geöffnet.

Die Mutter der beiden Kinder war zum Zeitpunkts des Unfalls kurzzeitig in einem anderen Raum. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hat. Das schwer verletzte Kind wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Zu einem ähnlich tragischen Unglück kam es im Juli in Solingen in Nordrhein-Westfalen. Ein Kind stürzte aus dem dritten Stock - seine Mutter war zuvor eingeschlafen. Bei einem Landemanöver bei Bremerhaven stürzte indes eine Frau nahe Bremen aus dem Korb eines Heißluftballons, wie nordbuzz.de* berichtet.

afp/ald/cfm

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare