Neue Brandschutzverordnung

Künftig weniger Besucher in Reichstagskuppel

+
Künftig dürfen weniger Besucher gleichzeitig die Kuppel des Reichstages betreten.

Berlin - Die Besucher der gläsernen Reichstagskuppel in Berlin müssen sich voraussichtlich auf noch längere Warteschlangen einrichten. Weitere Einschränkungen gibt es während Plenarsitzungen.

Aufgrund eines neuen Brandschutz-Gutachtens dürfen sich künftig nur noch maximal 600 Menschen gleichzeitig in der Kuppel und auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes aufhalten. An Tagen mit Fraktions- und Plenarsitzungen würden sogar nur 200 zugelassen, teilte eine Sprecherin des Deutschen Bundestages mit.

Sie bestätigte Berichte des "Berliner Kurier" und der "Bild"-Zeitung (Freitag). Der Besucherstrom müsse vor allem während der Sitzungswochen des Bundestages stärker reglementiert werden, hieß es. Die Kuppel dürften dann nur noch die Gäste besuchen, die auf den Tribünen an den Plenarsitzungen oder an Informationsvorträgen teilnehmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare