Zug rammt Reisebus: Zwei Verletzte

+
Rettungskräfte sichern am Dienstag in Tuttlingen eine Unfallstelle an einem Bahnübergang nach einem Zusammenstoß eines Reisebusses mit einer Regionalbahn.

Tuttlingen - Beim Zusammenstoß eines Regionalzugs mit einem Reisebus im Süden Baden-Württembergs sind am Dienstag zwei Menschen leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei hatte der Busfahrer trotz Verbots hinter einem Bahnübergang in Tuttlingen nach rechts abbiegen wollen. Während er an der engen Stelle rangierte, schlossen sich die Schranken. Der Busfahrer, der Schüler zum Skiausflug abholen wollte und noch keine Fahrgäste an Bord hatte, brachte sich in Sicherheit. Der Fahrer des Regionalzugs machte eine Notbremsung, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. In letzter Sekunde flüchtete er in den Fahrgastraum. Zwei Zugpassagiere erlitten Prellungen, der Busfahrer einen Schock. Den Schaden schätzte die Polizei auf mehrere Hunderttausend Euro.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare