Fahndung läuft

Räuber verliert bei Überfall Handy mit Selfies

Gelsenkirchen - Seine Handy-Selfies könnten einem Räuber nach einem Überfall in Gelsenkirchen zum Verhängnis werden. Bei einem brutalen Überfall auf ein junges Pärchen im September hatte einer der drei Täter sein Handy verloren.

Es enthielt mehrere Selbstporträts. Jetzt geht die Suche mit einem Fahndungsfoto weiter. Ein Gericht hatte die Veröffentlichung freigegeben, wie die Polizei am Freitag in Gelsenkirchen mitteilte. Die Männer hatten im September das Pärchen im Stadtpark überfallen, geschlagen und der Frau ganze Haarbüschel ausgerissen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare