Ungewöhnlicher Wildunfall

Radfahrer bei Zusammenprall mit Hirschkuh schwer verletzt

+
Radfahrer bei Zusammenprall mit Hirschkuh schwer verletzt (Symbolfoto).

Trotz Vollbremsung hatte der Mann auf dem Fahrrad keine Chance. Er kollidierte mit einer Hirschkuh und verletzte sich schwer. 

Rudolstadt - Beim Zusammenprall mit einer Hirschkuh ist ein Radfahrer in Thüringen schwer verletzt worden. Der 37-Jährige war am Montagabend gegen 19.30 Uhr bei Rudolstadt auf einer abschüssigen Straße unterwegs, als das Rotwild plötzlich auf die Fahrbahn rannte, wie die Polizei Saalfeld am Dienstag mitteilte.

Trotz Vollbremsung prallte der Mann mit dem Rotwild zusammen. Beim anschließenden Sturz erlitt er Knochenbrüche und kam in ein Krankenhaus. Die Hirschkuh flüchtete offenbar unverletzt in ein nahes Waldgebiet.


Lesen Sie auch: Zu einem schrecklichen Unfall kam es bei Münchehof in Niedersachsen. Eine Hirschkuh flog durch die Scheibe eines Skoda auf den Beifahrersitz.

Ein 250 Kilogramm schwerer Hirsch ist beim Zusammenprall mit einem Auto durch die Windschutzscheibe gebrochen und auf dem Fahrer gelandet.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare