Indonesien

Prost Mahlzeit: Toiletten-Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel

Wer&#39s mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
1 von 5
Wer's mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
Wer&#39s mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
2 von 5
Wer's mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
Wer&#39s mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
3 von 5
Wer's mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
Wer&#39s mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
4 von 5
Wer's mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
Wer&#39s mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.
5 von 5
Wer's mag: Ein indonesisches Restaurant serviert Essen in der Kloschüssel.

Jakarta - Im "Jamban Cafe" werden Mahlzeiten in Kloschüsseln serviert. Der Besitzer will über Hygiene aufklären - und hat auch für die Gäste vorgesorgt, denen es den Magen umdreht.

Ein ungewöhnliches Restaurant zieht Besucher in Indonesien an: Im "Jamban Cafe" werden Mahlzeiten in Kloschüsseln serviert. Die Gäste sitzen auf Toiletten rund um einen Tisch, auf dem das Essen in den Schüsseln von Hock-Klos dargeboten wird. Gäste können sich ihre Hackbällchen-Suppe oder ihren Cocktail dann aus der Kloschüssel schöpfen. Wem das den Magen umdreht, für den liegen am Eingang zum Restaurant sicherheitshalber Spucktüten bereit.

Mit seinem Restaurant in Semarang auf der Insel Java verfolgt Besitzer Budi Laksono eine Bildungsmission: Er will seine Gäste über Hygiene aufklären und zu einer stärkeren Verbreitung von Toiletten in Privathaushalten beitragen. "Zuerst war ich angewidert, aber dann habe ich aus Neugier etwas gegessen", berichtet der 27-jährige Gast Mukodas. Die Idee des Toiletten-Restaurants sei gut, weil die wichtige Hygiene-Botschaft so besser hängen bleibe.

Millionen von Indonesiern leben unter der Armutsgrenze. Es ist weit verbreitet, dass sich die Menschen im Freien erleichtern, nicht überall gibt es Toiletten.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.