In Thüringen

Polizeieinsatz wegen Roter Beete - das steckt dahinter

Als ein Mann in Bad Langensalza glaubte Blutspuren entdeckt zu haben, alarmierte er die Polizei. Die konnte aber bald Entwarnung geben.

Für einen Polizeieinsatz haben im thüringischen Bad Langensalza vermeintliche Blutspuren gesorgt. Wie die Polizei in Nordhausen am Freitag mitteilte, entdeckte ein Bewohner eines Hauses am Vorabend rote Flecken im Treppenhaus und folgte diesen bis vor die Wohnung einer Rentnerin. Dort endete die Spur demnach. In der Annahme, der Seniorin sei etwas zugestoßen, rief er die Polizei. Diese konnte jedoch wenig später Entwarnung geben. "Der Frau war lediglich ein Glas Rote Beete zu Bruch gegangen", erklärten die Beamten.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare