Mit Messer bedroht!

Polizeieinsatz in Hamburg-Iserbrook: Frau überfahren, beide Beine gebrochen – Fahrer erst gestern gekifft!

Polizei- und Feuerwehreinsatz in der Straße Heerbrook. Im Hamburger Stadtteil Iserbrook eskalierte ein Streit.
+
Polizei und Feuerwehr rücken im Heerbrook an. Die Frau wird schwer verletzt in einem Rettungswagen versorgt.

Einsatz in Hamburg-Iserbrook. In der Straße Heerbrook werden die Beine einer Frau überfahren. Ein Mann bedroht den Fahrer mit einem Messer. Polizei vor Ort.

Hamburg-Iserbrook – Undurchsichtiger Einsatz für die Polizei Hamburg*. Am Donnerstag, 13. Mai 2021, gegen 19:20 Uhr wird die Hamburger Polizei in den Hamburger* Stadtteil Iserbrook gerufen. Eine Frau setzte sich auf ein Mercedes. Der Fahrer wird mit einem Messer bedroht. Die Situation eskaliert. Wie es mit dem Einsatz in der Straße Heerbrook weitergeht und was alles ans „Tageslicht“ kommt*, können sie bei 24hamburg.de nachlesen.24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare