Details noch unklar

Grusliger Fund: Polizei entdeckt sechs Leichen in Toronto - mutmaßlicher Serienmörder

Bei Ermittlungen zu einem mutmaßlichen Serienmörder hat die Polizei auf einem Privatgrundstück im kanadischen Toronto die Überreste von mindestens sechs Leichen entdeckt.

Toronto - Das berichteten die Nachrichtenagentur Canadian Press und der „Toronto Star“ unter Berufung auf die Polizei am Donnerstag.

Dem 66 Jahre alten Landschaftsgärtner Bruce McArthur wird demnach bereits fünffacher Mord vorgeworfen. Er wurde Mitte Januar im Zusammenhang mit dem vermuteten Tod zweier Männer verhaftet, die im vorigen Frühjahr aus einem Schwulenviertel in Toronto verschwunden waren und seitdem als vermisst galten. McArthur wird zudem der Tod dreier weiterer Opfer vorgeworfen. Unter den Funden vom Donnerstag waren die Überreste von mindestens einem dieser Opfer. Laut „Toronto Star“ hatte McArthur auf dem Grundstück den Rasen gemäht.

Die teils mit Radartechnik und Hunden suchende Polizei dehnte ihre Ermittlungen Medienberichten zufolge auf mehr als 30 Anwesen aus, die mit McArthurs Gärtnerei-Unternehmen zusammenhängen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare