Einsatzkräfte greifen zur Axt

Von Mutter allein gelassen: Polizei befreit Mädchen (2) aus Gartenlaube

Die Polizei hat in Eisenach ein Kleinkind mit einer Axt aus einer Gartenlaube befreit. Die Mutter hatte die Zweijährige offenbar in dem kalten Gebäude zurückgelassen.

Eisenach - Mit Hilfe einer Axt haben Polizisten in Eisenach ein zweijähriges Mädchen aus einer kalten Gartenlaube geholt. Die Beamten waren am Samstag gerufen worden, weil sich das Kleinkind in der Laube ohne seine Mutter aufgehalten hatte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Beamten fanden das Kind demnach schreiend in dem verschlossenen Gartenhäuschen. Sie verschafften sich mit der Axt Zutritt.

Das Kleinkind sei zur Beobachtung in ein Krankenhaus und später zu seiner Oma gebracht worden. Die Laube habe einen verwahrlosten Eindruck gemacht. Die Mutter müsse sich wegen des Verdachts auf Verletzung ihrer Führsorgepflicht verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare