Polizei stellt Suche nach Leichenteilen ein

+
Die Polizei hat die Suche nach Leichenteilen in einem Hamburger Naturschutzgebiet eingestellt.

Hamburg - Nach dem Fund von Leichenteilen im Hamburger Naturschutzgebiet Höltigbaum hat die Polizei die Suche nach weiteren Gliedmaßen eingestellt.

Das Gebiet werde nur noch im Falle konkreter Hinweise durchsucht, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Bis auf eine Hand seien alle Körperteile gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Leichenteilen um die Überreste eines Mannes. Er soll älter als 50 Jahre gewesen sein, sein Gebiss war fast zahnlos. Die genaue Identität ist weiter unklar.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Unbekannte getötet wurde. Wegen der fortgeschrittenen Verwesung konnte jedoch zunächst keine Todesursache festgestellt werden. Ein Spaziergänger hatte am Sonntag einen abgetrennten Arm in dem Naturschutzgebiet gefunden und die Suche ausgelöst.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare