Pfefferspray-Attacke auf Kindergeburtstag - Elf Verletzte

Bremen - Ein eskalierter Nachbarschaftsstreit hat in Bremen zu einem tränenreichen Ende eines Kindergeburtstages geführt.

Elf Gäste der Feier, darunter neun Kinder im Alter zwischen 4 und 13 Jahren mussten sich als Opfer einer Pfeffersprayattacke ärztlich behandeln lassen. Der Lärm der feiernden Kinder erboste am Mittwoch eine 44 Jahre alte Nachbarin. Ihr vorgeschickter Sohn scheiterte nach Polizeiangaben vom Donnerstag jedoch mit seiner Bitte um Ruhe.

Daraufhin musste der Sprössling mit eigens aufgestellten Boxen lautstark in die Gitarre greifen. Der weiter eskalierende Streit endete in der Pfeffersprayattacke der 44-Jährigen. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare