Pariser Polizei vernimmt Strauss-Kahn

Paris - Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist nach Informationen aus Justizkreisen im Rahmen der Ermittlungen zu den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen vernommen worden.

Die französische Schriftstellerin Tristane Banon zeigte Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung an. Sie wirft ihm vor, sie bei einem Interviewtermin 2003 sexuell belästigt zu haben. Strauss-Kahn nannte die Vorwürfe erfunden.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Erst diesen Monat kehrte Strauss-Kahn nach Frankreich zurück, nachdem die New Yorker Staatsanwaltschaft ein Zimmermädchen, das Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn erhoben hatte, als nicht glaubwürdig eingestuft hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare