Dr. Oetker ruft Haselnuss-Beutel zurück

Bielefeld - Der Bielefelder Nahrungsmittelhersteller Dr. Oetker ruft Beutel mit gehackten Haselnüssen zurück, weil das Produkt Metallfäden enthalten kann.

Diese seien vermutlich in eine Rohstofflieferung geraten, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Bei dem Produkt handele es sich um Beutel mit dem Aufdruck “Dr. Oetker Haselnüsse gehackt 100g“.

Betroffen seien die Chargen der Produktion, die ab Januar mit den Mindesthaltbarkeitsdaten “01.13-L002“ und “01.13-L003“ in den Handel kamen. Entsprechende Beutel sollten im Supermarkt abgegeben werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare