Obduktion ergibt: Bankräuberin erschoss sich selbst

+
Mitarbeiter eines Bestattungsinstitutes fahren am Freitag (10.12.2010) nach einem Banküberfall mit zwei Toten in Karlsruhe einen der erschossenen Bankräuber zu einem Wagen.

Karlsruhe - Die Bankräuberin von Karlsruhe hat sich nach dem Überfall am Freitag selbst erschossen. Dieses vorläufige Ergebnis ergab die Obduktion, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Lesen Sie auch:

Nach Banküberfall mit Toten: Ermittlungen "auf Hochtouren"

Bei dem blutigen Bankraub kam neben der 38-Jährigen auch ihr 40 Jahre alter Mann und Komplize ums Leben. Er war von Polizisten erschossen worden. Einer 28-jährigen Polizistin schossen die Räuber durch ein Bein. Ob die Täter die seit Jahren gesuchten “Gentlemen- Räuber“ sind, lasse sich weiterhin nicht mit Sicherheit sagen. Die Ergebnisse der DNA-Analyse werden an diesem Mittwoch erwartet.

Bankraub endet tödlich: Fotos vom Tatort

Bankraub endet tödlich: Fotos vom Tatort

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare