1. Soester Anzeiger
  2. Deutschland & Welt

Polizei durchsucht Gesamtschule in NRW: Offenbar Schusswaffe gesichtet - Nun erste Festnahmen bestätigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Durach

Kommentare

Polizei steht in der Nähe einer Schule. Nach der mutmaßlichen Sichtung einer Waffe im Umfeld einer Schule in Dinslaken hat die Polizei das Gebäude am Mittwoch vorsichtshalber durchsucht.
Großeinsatz an einer Gesamtschule in Dinslaken: Nach einer mutmaßlichen Sichtung einer Schusswaffe hat die Polizei das Schulgebäude vorsichtshalber untersucht. © Erwin Pottgießer/dpa

Die zuständige Polizei hat am Mittwochnachmittag eine Schule in Dinslaken durchsucht. Zuvor soll eine Schusswaffe im Umfeld der Schule gesichtet worden sein.

Update vom 25. Mai, 19.00 Uhr: Im Rahmen des Polizeieinsatzes an der Gesamtschule in Dinslaken hat es un mehrere Festnahmen gegeben. Das bestätigte die Polizei Essen in einer Pressemeldung am Mittwochabend. Zu der Anzahl der Festnahmen und den genauen Gründen hierfür wurden jedoch keine Angaben gemacht. Die Ermittlungen dauern noch an. Um kurz vor 19.00 Uhr gab die Polizei darüber hinaus bekannt, dass die Einsatzkräfte vor Ort sich nun darauf vorbereiten würden, die Schüler und Lehrkräfte aus dem Schulgebäude zu begleiten. Hilfsangebote für die Beteiligten würden bereitstehen

Aus der Pressemeldung geht auch hervor, dass der Notruf bei der Polizei von einem Mitarbeiter der Schule ausging, der im Keller des Schulgebäudes einen Jugendlichen entdeckt hatte, der einen Gegenstand bei sich trug, bei dem es sich um eine Schusswaffe handeln könnte. Der Jugendliche ergriff beim Erblicken des Mitarbeiters offenbar die Flucht.

NRW: Person mit mutmaßlicher Schusswaffe an Schule gesichtet - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz

Erstmeldung vom 25. Mai:

Dinslaken - Am Mittwochnachmittag hat die Polizei eine Gesamtschule in der Stadt Dinslaken in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Wie die zuständige Polizei Essen mittlerweile auf Twitter bekannt gegeben hat, handelt es sich bei der betroffenen Einrichtung um die Ernst-Barlach-Gesamtschule in Dinslaken. Im Umfeld der Schule soll eine Person mit einer Schusswaffe gesichert worden sein, weshalb die Polizei die Situation als Gefahrenlage einstuft und mit einem Großaufgebot im Einsatz ist.

NRW: Großeinsatz an Gesamtschule in Dinslaken - Polizei weist Amok-Gerüchte zurück

„Die Polizei ist mit sehr vielen Einsatzkräften vor Ort und hat die Situation unter Kontrolle. Vermeiden Sie daher Spekulationen und die Verbreitung von Gerüchten!“, schreibt die Polizei Essen weiter auf Twitter und kündigte an, im weiteren Verlauf des Abends über die Fortschritte des Einsatzes zu berichten. Zum aktuellen Zeitpunkt befinden sich demnach noch Schulklassen und Polizisten in dem Schulgebäude. Schulkinder und Lehrer seien nach Angaben der Polizei in ihren Klassenzimmern in Sicherheit. Am Nachmittag hatte bereits eine Sprecherin der Polizei gegenüber der Deutschen Presse-Agentur Gerüchte um einen möglichen Amoklauf an der Schule zurückgewiesen. Zuvor hatte das Portal Der Westen über den Einsatz berichtet.

Der Einsatz der Polizei in Dinslaken sorgt vor allem vor dem Hintergrund eines Amoklaufs in einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch für Aufsehen. Dabei kamen nach aktuellen Informationen mindestens 19 Kinder und zwei Erwachsene ums Leben. (fd)

Auch interessant

Kommentare