Gesundheitsgefährdender Dünger

Blaukorn auf Kinderspielplatz ausgelegt: Jetzt meldet sich der Täter beim Bürgermeister

+
Unbekannte verteilen Blaukorn auf Kinderspielplatz (Symbolfoto)

Weil auf dem Kinderspielplatz in Neu-Bamberg potenziell gesundheitsgefährdender Blaukorn gefunden wurde, ist das Areal gesperrt. Jetzt meldet sich der Täter im Rathaus.

Update 22. März, 18.14 Uhr: Der Mann, der den Blaukorn-Dünger auf dem Kinderspielplatz in Neu-Bamberg verteilt hat, hat sich nun selbst beim Rathaus gemeldet. Das teilte der Bürgermeister am Freitagnachmittag der Polizei Bad Kreuznach mit. Der Mann habe es nur gut gemeint und dem Rasen etwas Gutes tun wollen. Der Spielplatz bleibt vorsorglich voraussichtlich die nächsten zwei Wochen gesperrt.

Erstmeldung: Gesundheits-Gefährdung nicht auszuschließen - Unbekannte verteilen Blaukorn auf Kinderspielplatz

Neu-Bamberg - Warnung für die Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz). Unbekannte haben auf einem Kinderspielplatz im Fliederweg vermutlich Blaukorn (Dünger) auf dem Rasen verteilt. Dies wird am Donnerstagabend gegen 19:20 Uhr festgestellt. Das berichtet LUDWIGSHAFEN24*.

Kindergarten gesperrt: Unbekannte verteilen Dünger

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Dünger gefährlich für Kinder und Erwachsene sowie Tiere ist, wird der Spielplatz geschlossen. Der Bürgermeister von Neu-Bamberg hat dies vorsorglich beschlossen. Darüber informiert die Polizeiinspektion Bad Kreuznach am Donnerstagabend. 

Weitere Themen von LUDWIGSHAFEN24*

Daniela Katzenberger bekommt graue Haare – so reagiert die TV-Blondine!

Immer noch kein Grabstein für Helmut Kohl! Sohn Walter übt scharfe Kritik an Kanzler-Witwe Kohl-Richter

Mysteriöse Entführung auf Parkplatz: Zeugin gibt Ermittlern wichtigen Hinweis

*LUDWIGSHAFEN24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare