Shitstorm

Nach Rassismus-Eklat: Neuer Name für Bahlsen-Produkt

Das Foto zeigt ein Gebäude der Firma Bahlsen.
+
Süßwarenhersteller Bahlsen ändert nach Rassismus-Eklat den Namen eines ihrer Produkte.

Die Firma Bahlsen geriet im vergangenen Jahr in einem Shitstorm. Nach einem Rassismus-Eklat haben sie nun den Produktnamen geändert.

Hannover – Vor einem Jahr geriet der Süßwarenhersteller Bahlsen in die Kritik. Grund für die Empörung war der Name eines ihrer Produkte. 60 Jahre lang warb das Unternehmen aus Hannover mit Schokoladen-Tafeln mit dem Namen „Afrika“. Immer mehr Stimmen wurden laut, die der Firma Rassismus unterstellt hatten. Nach einem Rassismus-Shitstorm zieht Bahlsen nun die Konsequenzen und benennt das Produkt um*.

Fortan finden Kunden die beliebte Keks-Sorte unter den Namen „Perpetum“. Der Bahlsen-Konzern nahm die aufkommende Kritik „sehr ernst“, weshalb er sich letztendlich zum Handeln gezwungen sah. Bereits in der Produktbeschreibung entdeckten vielen Kunden rassistische Implikationen. So würde die Marketingsstrategie rund um die Schokoladen-Waffeln bewusst mit Klischees und Stereotypen Afrikas spielen. Doch auch mit weiteren Vorwürfen sah sich Bahlsen lange Zeit konfrontiert. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare