Bahnhof ist im Umbau

Hammer-Platzierung für München in Bahnhof-Ranking - dürfte viele Pendler überraschen

+
Der Münchner Hauptbahnhof hat in einer Studie eine überraschende Platzierung erhalten. (Symbolbild)

Der Hauptbahnhof München gehört nicht zu den beliebtesten Orten der Stadt. Eine Studie hat jetzt europaweit Bahnhöfe getestet - die Platzierung Münchens dürfte überraschen.

  • Der Hauptbahnhof München steckt inmitten großer Umbauarbeiten.
  • Der in die Jahre gekommene Bahnhof ist für viele der „Schandfleck“ der Stadt.
  • Eine Studie hat jetzt europaweit Bahnhöfe getestet - die Platzierung Münchens dürfte überraschen. 

München - Eigentlich zählt der Münchner Hauptbahnhof nicht zu den Sehenswürdigkeiten, mit denen sich die bayerische Landeshauptstadt gerne schmückt. Der Betonbau wird nicht selten gar als „Schandfleck“ der Stadt* bezeichnet. Umso überraschender ist das Ergebnis einer Studie, die Bahnhöfe in Europa getestet hat. Mit der Platzierung des Münchner Hauptbahnhofs hätte wohl keiner gerechnet, schließlich macht er besonders Pendler oft wütend.*

München Hauptbahnhof: Studie testet europäische Bahnhöfe - München mit überraschender Platzierung

Wie welt.de berichtet, hat eine Studie der Verbraucherschutz-Organisation Consumer-Choice-Center (CCC) Bahnhöfe getestet und die 50 besten davon veröffentlicht. Wie es in dem Bericht weiter heißt, hat CCC unterschiedliche Kriterien untersucht. Darunter etwa die Anzahl von Passagieren, die Anzahl der Gleise oder die Anzahl von nationalen und internationalen Verbindungen der jeweiligen Station.

Bahnhöfe in Europa getestet: Hauptbahnhof München mit überragendem Ergebnis

Neben den offiziellen Zahlen der jeweiligen Bahnhöfe waren auch Barrierefreiheit, Auswahl von Geschäften und Restaurants sowie Sauberkeit und Anbindung an den jeweiligen öffentlichen Nahverkehr relevant. Gesamtsieger der Studie wurde der Bahnhof St. Pancras in London, gefolgt vom Zentralbahnhof in Zürich. Einen Platz auf dem Podium schnappte sich ein deutscher Bahnhof - der in Leipzig. Besonders die jeweils zehn Auslands-Destinationen konnten Zürich und London die gute Platzierung sichern. Leipzig kann etwa mit satten 51 nationalen Reisezielen viel gewinnen.

Bahnhof-Test in Europa: London und Zürich ganz oben - doch schon bald kommt auch München

Für viele vielleicht überraschend schaffte es dem Bericht nach der Münchner Hauptbahnhof* auf Platz fünf des Rankings. Demnach kann München durch seine Lage einen Spitzenwert bei den internationalen Zielen aufweisen. Insgesamt 14 Auslandsziele können angesteuert werden - ein Spitzenwert. Abgeschlagen zeigt sich München bei der Anzahl der Geschäfte, was jedoch auch den aktuell laufenden Umbauarbeiten zurückzuführen sein könnte. Die Platzierung des Münchner Hauptbahnhofs, in dem es erst letztens zu einer rassistischen Tat kam*, dürfte also viele überraschen.

Video: Polizei übt Terror-Szenario an Münchner Hauptbahnhof

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Ärzte eines Londoner Krankenhauses erlebten jüngst eine absolut ungewöhnliche Operation: Eine deutsche Musikerin spielte während der OP Geige - aus gutem Grund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare