Passantin bemerkt Rauchentwicklung

Blinder bei Brand alleine in Wohnung: Spektakulärer Feuerwehr-Einsatz auf Balkon

+
Zu einem komplizierten Einsatz war die Feuerwehr am Montag in der Maxvorstadt gezwungen (Symbolbild).

In München hat die Feuerwehr einen blinden Mann aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Eine Passantin war auf den Notfall aufmerksam geworden.

München - Am frühen Montagnachmittag kam es in der Maxvorstadt zu einem Zimmerbrand, bei dem eine Person verletzt wurde. Eine Passantin meldete gegen 14.00 Uhr der Integrierten Leitstelle eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus.

Als Erstes war ein Notarztwagen der Feuerwehr vor Ort. Die Beamten fanden eine Person in einer Wohnung im ersten Obergeschoss vor, wie die Feuerwehr München berichtet. Die Besatzung rettete den blinden Bewohner auf den Balkon und wartete auf weitere Feuerwehrkräfte, da das Treppenhaus bereits verraucht war. 

München: Feuerwehr befreit blinden Mann

Die kurz darauf eintreffenden Kollegen starteten sofort einen Löschangriff und löschten den Brand mit einem C-Rohr. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Anschließend konnte der Mann über das rauchfreie Treppenhaus ins Freie geführt werden. 

Er kam mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Münchner Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden liegt bei zirka 20.000 Euro.

mm/tz

Viele Münchner hatten ihn gern: Verzweifelte Suche nach U-Bahn-Kater Puma

Er war bekannt und viele Münchner hatten ihn gern. Seit einiger Zeit ist der Kater mit dem Namen „Puma“, der immer an der U-Bahn-Station Großhadern saß, jedoch verschwunden. Seine Besitzer sind verzweifelt, wie tz.de* berichtet.

Mann liegt verletzt in brennendem Haus - Sohn hat plötzliche Eingebung

Auf der Flucht vor einem Feuer stürzte ein älterer Mann in seinem Haus und blieb verletzt liegen. Doch in letzter Sekunde hat sein Sohn plötzlich eine vermutliche lebensrettende Eingebung.

„Auftreten dieses Marktes schmerzt“: Aldi-Kunde rechnet öffentlich mit Filiale ab

Auf Facebook rechnet ein Kunde mit einer Filiale von Aldi ab. Er hat sich genau angesehen, was bei dem Laden in seiner Nachbarschaft alles falsch läuft.

Kürzlich kam es im Münchner Stadtteil Pasing zu einem Feuer. Die Bewohner des siebengeschossigen Wohngebäudes hatten dabei großes Glück, wie Merkur.de* berichtet. 

*Merkur.de/tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare