Hubschrauber im Einsatz

Mountainbiker kollidiert mit Wildsau - Drama im Wald

Mitten im Wald hat ein Mountainbiker eine sehr unliebsame Bekanntschaft mit einer Wildsau gemacht. Zum Glück hatte der Mann sein Handy dabei, doch trotzdem war die Rettung schwierig. 

Koblenz - Nach einem Wildschwein-Unfall im Stadtwald von Koblenz hat die Polizei einen verletzten Mountain-Bike-Fahrer mit Hilfe eines Hubschraubers aufgespürt. Der Mann hatte sich über Notruf gemeldet, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Ein Wildschwein habe ihn umgerannt, sein Bein sei gebrochen.

Schwierige Rettung im Wald

Die Rettung gestaltete sich jedoch schwierig, da der Radfahrer nicht genau sagen konnte, wo er sich befand. Auch eine Handyortung schlug fehl, wie der Polizeisprecher erläuterte. Polizei und Feuerwehr fanden den Verletzten am Freitag schließlich mit Hilfe eines Hubschraubers und einer Wärmebildkamera.

Im Herbst sind Wildschweine normalerweise für Autofahrer gefährlich. Gerade in der Morgen- und Abenddämmerung müssen Verkehrsteilnehmer mit Wildwechsel rechnen, auch auf der Autobahn! 

Auf der Autobahn A8 sorgt das schon für Chaos, wie Merkur.de* berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare