Spektakel am Himmel

Mondfinsternis 2015: Bilder vom Blutmond über Deutschland

1 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
2 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
3 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
4 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
5 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
6 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
7 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
8 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.
9 von 36
Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen.

München - Am Montagmorgen konnten Frühaufsteher ein ganz besonderes Spektakel am Himmel beobachten. Ein blutroter Mond, das Ergebnis einer totalen Mondfinsternis, stand gegen 4:30 Uhr am Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.