Durch Schuss tödlich verletzt

Toter bei schwedischem Regierungschef gefunden

+
Regierungschef Fredrik Reinfeldt war zum betreffenden Zeitpunkt nicht zuhause.

Stockholm - Im Wohnhaus des schwedischen Ministerpräsidenten ist ein Mann durch einen Schuss tödlich verletzt worden.

Regierungschef Fredrik Reinfeldt sei nicht im Gebäude gewesen, als es zu dem Todesfall kam, sagte sein Sprecher Markus Friberg. Die Zeitung „Aftonbladet“ berichtete, der Mann habe Selbstmord begangen. Bei ihm soll es sich um den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gehandelt haben, der in dem als Sagersches Haus bekannten Wohnsitz des Ministerpräsidenten in Stockholm arbeitete.

Eine Polizeisprecherin bestätigte lediglich, dass ein Mann ums Leben gekommen sei, wollte aber keine weiteren Einzelheiten nennen. Es deute nichts auf ein Verbrechen hin, sagte sie.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare