Mordkommission ermittelt

Frau stirbt nach Sturz aus Hochhaus - Festgenommener wieder auf freiem Fuß

+
Tatort: Eine Polizistin steht vor dem Hochhaus, aus dem die 29-Jährige zu Tode stürzte.

In Berlin ist eine junge Frau nach einem Sturz aus einem Hochhaus ums Leben gekommen. Die Polizei nimmt einen Verdächtigen fest.

In Berlin-Mitte ist eine 29-jährige Frau vom Balkon im 16. Stockwerk eines Hochhauses gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Da ein Tötungsdelikt zunächst nicht auszuschließen war, wurde laut Polizei ein 30 Jahre alter Mann festgenommen, der sich zum Zeitpunkt des Sturzes am Samstagnachmittag mit der Frau in der Wohnung aufgehalten hatte. 

Er sei inzwischen wieder auf freiem Fuß, weil sich der Tatverdacht nicht erhärtet habe, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dennoch ermittele die 5. Mordkommission weiter. Theoretisch kämen auch ein Suizid oder ein Unfall in Betracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare