Mann lässt Schwester verhungern - Bewährungsstrafe

Tübingen - Ein Mann hat aus Überforderung seine pflegebedürftige Schwester verhungern lassen und dafür nun eine Bewährungsstrafe bekommen.

Zwar sei der 50-Jährige zweifellos verantwortlich für den grausamen Tod seiner 46 Jahre alten Schwester, hieß es am Dienstag im Urteil des Landgerichtes Tübingen. Aber er habe sich nach Kräften um sie bemüht und sei letztlich einfach völlig überfordert gewesen.

Lange hätten die Richter darüber nachgedacht, ob eine so milde Strafe - nämlich zwei Jahre Haft auf Bewährung - dem Hungertod eines Menschen angemessen ist. “Aber wir waren der Meinung, dass der Angeklagte die Aussetzung zur Bewährung verdient“, sagte der Vorsitzende Richter Ralf Peters.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare