Brand aus Versehen?

Mann fackelt Jagdkanzel im Wald ab - Feuerwehr findet Zündler hüllenlos 

Ein Mann hat am Dienstagabend eine Jagdkanzel angezündet. Als die Feuerwehr bei dem Brand eintrifft, steht der Brand-Verursacher allerdings hüllenlos am Einsatzort.   

Brahlstorf - Weil er nach einem Regenschauer seine völlig durchnässte Kleidung trocknen wollte, hat ein Mann in Mecklenburg-Vorpommern einen Brand ausgelöst. Der 57-Jährige habe am Dienstagabend zunächst Unterschlupf unter einer Jagdkanzel bei Brahlstorf gesucht, berichtete die Polizei. 

Kleidung verbrannt

Dort versuchte der Mann demnach, mit einer Holzfackel und flüssigem Brandbeschleuniger ein Feuer zu entzünden, um seine Kleidung zu trocken. „Das Feuer griff auf die hölzerne Kanzel über und zerstörte diese sowie auch die Kleidung des Mannes“, schilderten die Beamten in einer Mitteilung. Der unbekleidete Mann sei unverletzt geblieben. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf ein Maisfeld übergriffen.

In einem Waldstück in Österreich haben Anreiner vor Kurzem eine Rauchsäule bemerkt. Die Ursache für das Feuer war jedoch schockierend

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Sauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare