Mann von eigener Giftschlange gebissen

Prag - Ein tschechischer Schlangen-Liebhaber ist von seiner eigenen Schwarzen Mamba gebissen worden. Der Mann liegt im künstlichen Koma. Er schwebt in Lebensgefahr.

Wie die zuständige Einsatzzentrale in Ostrava (Ostrau) am Samstag mitteilte, war ihm noch gelungen, die Rettungskräfte zu alarmieren und selbst in ein Krankenhaus zu fahren.

Dort versetzten Ärzte den Mann in ein künstliches Koma und flogen ihn kurz darauf per Hubschrauber in das toxikologische Zentrum der Prager Universitäts-Klinik. Die Schwarze Mamba ist eine der giftigsten Schlangen überhaupt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare