Mädchen erhängt sich beim Spielen im Kindergarten

+
Spielplatz

Burghausen - Ein vierjähriges Mädchen hat sich beim Spielen in einem Kindergarten mit einer Schnur erhängt. Für das Kind kam jede Hilfe zu spät.

Ein kleines Mädchen hat sich beim Spielen in einem Kindergarten erhängt. Die Vierjährige war am Dienstag mit anderen Kindern im Garten der Einrichtung im bayerischen Burghausen. Am Mittag entdeckte eine Erzieherin das Mädchen leblos auf einer Rutsche, wie das Polizeipräsidium in Rosenheim mitteilte.

Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte sich die Vierjährige mit einer Schnur, die sie auf der Rutsche dabei hatte, erhängt haben. Für das Kind kam jede Hilfe zu spät, obwohl Mitarbeiterinnen des Kindergartens, Sanitäter und ein Notarzt Wiederbelebungsversuche unternahmen. Die Kripo untersucht nun den Hergang.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare