Mordkommission ermittelt 

Mysteriöser Leichenfund unter Bäckerei-Terrasse: Toter galt seit 18 Jahren als vermisst

Bei Arbeiten unter einer Bäckerei-Terrasse ist eine Leiche entdeckt worden, die dort schon mehrere Jahre gelegen hatte. Eine Obduktion klärte nun die Identität des Toten.

  • Bei der Entfernung eines Wespennestes unter einer Bäckerei-Terrasse in NRW wurde eine Leiche gefunden.
  • Der Tote konnte durch die Obduktion identifiziert werden.
  • Es handelt sich bei dem Toten um einen Mann, der 2001 spurlos verschwand

Update vom 13. Dezember 2019: Die Identität der Leiche, die Ende September unter der Terrasse einer Bäckerei in Bad Oyenhausen in Nordrhein-Westfalen gefunden wurde, ist geklärt. Wie die örtliche Polizei berichtet, handelt es sich bei dem Toten um einen Mann aus Bad Oeynhausen, der im Januar 2001 spurlos verschwand

Der damals 63-Jährige verließ ohne Geld und Ausweis seine Wohnung und wurde danach nie wieder gesehen. Jetzt - 18 Jahre später - wurde seine Leiche unter der Terrasse einer örtlichen Bäckerei entdeckt. Die Polizei geht nach aktuellem Ermittlungsstand davon aus, dass der Mann kurz nach seinem Verschwinden starb. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es zum jetzigen Zeitpunkt aber wohl nicht. Gefunden wurde die Leiche bei der Entfernung eines Wespennestes unter der besagten Terrasse. 

Mysteriöser Leichenfund unter Bäckerei-Terrasse: Kopfverletzung gibt Rätsel auf

Erstmeldung vom 26. September 2019:

Bad Oeynhausen - Eine toter Mann hat mehrere Jahre unter der Terrasse einer Bäckerei in Bad Oeynhausen (NRW) gelegen. Das hat eine Obduktion ergeben, wie die Polizei Bielefeld am Donnerstag mitteilte. 

Die Leiche war am vergangenen Freitag bei Arbeiten unter der Terrasse gefunden worden, die zur Außengastronomie der Bäckerei gehört. Wegen einer erkennbaren Kopfverletzung hatte es zunächst den Verdacht gegeben, dass der Mann getötet wurde. Die Obduktion habe jedoch ergeben, dass diese Verletzung nicht ursächlich für den Tod war, hieß es nun. 

Damit bleibe offen, ob es sich um ein Tötungsdelikt handelt. Weitere Untersuchungen in der Rechtsmedizin sollen nun dabei helfen, die Frage der Identität zu klären. Die Mordkommission „Terrasse“ ermittelt.

Im Mai fand die Polizei zwei Männerleichen in einem Forst. Auch hier sind die Hintergründe zunächst unklar.

In Österreich fand die Polizei eine verwesende Leiche in einer Kühltruhe eines Kellerabteils. Der Mieter gab an, dass es sich dabei um einen Freund handele, den er in Plastiksäcke verpackt und dort abgelegt habe.

Meldung vom 4. Januar 2020: Die Polizei ermittelt zu einem Leichenfund in Düren (NRW). Drei blutüberströmte Tote wurden aufgefunden.

Einen schrecklichen Fund machte ein Zeuge nahe der Stadt Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern. Er entdeckte eine Männer- und eine Frauenleiche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Swen Pförtner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare