Zwei Tote in Weilerbach

Leichenfund in Gehöft: Polizei fahndet weiter nach Sohn

Absperrung
+
Die Polizei sucht weiterhin den Tatverdächtigen und geht Hinweisen der Bevölkerung nach.

Nachdem zwei Leichen in einem Wohnhaus gefunden wurden, sucht die Polizei im Landkreis Kaiserslautern weiter nach dem Verdächtigen. Sie geht dabei mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung nach.

Weilerbach (dpa) - Auch zwei Tage nach dem Fund zweier Leichen in einem Haus in Rheinland-Pfalz sucht die Polizei nach dem Tatverdächtigen. «Man hat ihn immer noch nicht», sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

In der Nacht seien zwar weitere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die allerdings nicht zum Erfolg geführt hätten. Die Einsatzkräfte suchen im Landkreis Kaiserslautern einen 38-Jährigen.

Er steht im Verdacht, seine Mutter und einen Mann getötet zu haben. Am Dienstagmorgen waren die 60 Jahre alte Frau und ein 65-Jähriger tot in einem Gehöft gefunden worden. Die beien seien nicht verheiratet, aber vermutlich ein Paar gewesen, hieß es. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion steht laut Polizei fest, dass sie durch Gewalteinwirkung, nicht aber durch Schussverletzungen ums Leben kamen.

Der Radius der Suche beschränkt sich auf wenige Kilometer. Der Verdächtige kenne sich aus, er stamme aus dem Gebiet, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei bat darum, in dem Bereich keine Anhalter mitzunehmen.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-772206/6

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare