Deutschlandweite Aktion

Kinderporno-Razzia - Festnahmen in Berlin

Berlin - Bei einer Kinderporno-Razzia sind nach Informationen von „Bild“ und „B.Z.“ zahlreiche Gebäude in Berlin durchsucht und mehrere Verdächtige festgenommen worden.

Es habe am Dienstag Durchsuchungen an mehr als 300 Adressen gegeben, darunter 20 Wohnungen und Geschäftsadressen in Berlin - etwa in den Stadtteilen Wilmersdorf, Charlottenburg und Schöneberg. Die Beamten hätten Dutzende Computer und Unterlagen beschlagnahmt. Mehrere Opfer sollten den Berichten zufolge von der Polizei angehört werden. Nach dpa-Informationen gab es am Dienstag auch Durchsuchungen in weiteren Bundesländern.

Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main bestätigte die Razzia am Dienstag nicht, kündigte aber für Mittwoch Informationen an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare