Was für eine Dummheit

Ein Mann will nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Verkehrschaos aus

+
Ein Mann will in der Nähe von Kassel nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Mega-Verkehrschaos aus.

Ein Mann will nur kurz ein Foto knipsen - und löst mit einer Dummheit ein  großes Verkehrschaos aus.

Kassel - Was für eine Dummheit! Ein Mann wollte nur eben ein Foto machen - und hat damit in der Nähe von Kassel (Lesen Sie auch: Mann sieht Einbrecher - und hat keine Ahnung, mit wem er es zu tun hat) ein Mega-Verkehrschaos ausgelöst. Darüber berichtet extratipp.com*.

Unbekannter sorgt in der Nähe von Kassel für Mega-Verkehrschaos

Der Unbekannte stand am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf den Gleisen der Bahnstrecke zwischen Witzenhausen (etwa 30 Kilometer östlich von Kassel) und Gertenbach. Dort machte der Mann Fotos. Noch ist unklar, ob er den herannahenden Zug einer regionalen Verkehrsgesellschaft knipsen wollte oder die Natur. Ein Lokführer sah den Irren, der im letzten Augenblick von den Gleisen sprang, gerade noch rechtzeitig und und leitete eine Notbremsung ein. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Kassel: Polizei setzt bei Suche nach irrem Fotografen Hubschrauber ein

Das Verkehrschaos, das der unbekannte Fotograf in der Nähe von Kassel (Lesen Sie auch: Geschäftsmann mit Geldtasche sieht 5er-BMW - doch es ist bereits zu spät) auslöste, was immens. Gleich elf Züge hatten zum Teil erhebliche Verspätungen. Die Polizei jagte den Irren mit einer Streife, sogar ein Hubschrauber stieg in die Luft. Bislang ohne Erfolg. Sollte der Mann gefasst werden, droht ihm zivilrechtlich eine deftige Strafe. Die Verspätungen und der Einsatz des Hubschraubers könnten ihm in Rechnung gestellt werden.

Polizei Kassel warnt Nachahmer: Das ist lebensgefährlich!

Die Bundespolizei Kassel warnt in ihrer Pressemeldung: Sich auf die Gleise zu stellen, ist lebensgefährlich. Eingeleitete Notbremsungen stellen auch für die Insassen des betroffenen Zuges eine Gefahr dar. Die Reisenden würden von dem Manöver meist überrascht und könnten sich durch Stürze oder umherfliegende Gegenstände verletzen. Die Polizei ermittelt in dem Fall und bittet um Hinweise unter Telefon (0561) 81 61 60. Die Leser interessieren sich derzeit auch für folgende Meldung: 12-Jähriger ändert WhatsApp-Statusbild - sofort Polizeieinsatz, wie extratipp.com* berichtet.

Eine ganz andere Geschichte macht sprachlos: Polizei findet roten Ford am Straßenrand - Schock beim Blick in Wagen, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare