In Kaiserslautern

Bezahlt und gegangen: Mann (41) vergisst sein Auto an Tankstelle

+
Mann vergisst Auto an einer Tankstelle in Kaiserslautern

Kuriose Szenen am Montag in einer Tankstelle in Kaiserslautern. Ein Mann tankt sein Wagen, bezahlt und geht wieder. Sein Auto vergisst er jedoch:

Das passiert auch nicht alle Tage!

Kaiserslautern - Ein 41-Jähriger tankt am Montag in der Mainzer Straße sein Auto. Nachdem er bezahlt und noch ein Getränk gekauft hat, verlässt er die Tankstelle wieder – allerdings ohne seinen Wagen. Diesen lässt er an der Zapfsäule einfach zurück. Das berichtet LUDWIGSHAFEN24*.

Auto an Tankstelle in Kaiserslautern vergessen: Polizei wird alarmiert

Nach gut drei Stunden wird die Pächterin der Tankstelle in Kaiserslautern stutzig und ruft die Polizei. Vor Ort finden die Beamten schnell heraus, dass es sich bei dem Auto an der Tankstelle um einen Firmenwagen handelt. Anhand eines Mitarbeiterausweises im Pkw kann der 41-Jährige schnell ermittelt werden. 

Mann vergisst Auto an Tankstelle: Kuriose Erklärung

Der Fahrer kehrt zurück zur Tankstelle und fährt sein Auto weg. Danach erklärt der 41-jährige Mann, dass er normalerweise zu Fuß zur Tankstelle gehe, um sich etwas zu kaufen. Das Auto habe er diesmal schlichtweg vergessen.

Weitere Themen von LUDWIGSHAFEN24*

Missbraucht und gequält: Baby aus Ludwigshafen muss mit künstlichem Darmausgang leben

Pforzheimer Brandstifter immer noch auf der Flucht: Polizei tappt im Dunklen

Ehepaar gibt unfassbaren Fund zurück - Hätten Sie auch so reagiert?

Paketbote in Mannheim überfallen und gefesselt – mehrere Päckchen weg!

*LUDWIGSHAFEN24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare