Kinder auf Intensivstation missbraucht

Berlin - Im Prozess um sexuelle Übergriffe auf drei Kinder in einer Berliner Klinik ist ein Krankenpfleger am Donnerstag zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.

Im Prozess vor dem Berliner Landgericht hatte der 29-Jährige den Missbrauch von drei Jungen im Alter von sechs, acht und neun Jahren gestanden. Der Angeklagte hatte die kleinen Patienten im Jahr 2010 auf der Kinderintensivstation der Helios-Klinik in Berlin-Buch betreut. Das jüngste Opfer leidet bis heute an Alpträumen und ist in Therapie. Der Mann hatte sich in der Untersuchungshaft am Unterleib verstümmelt. Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Haft, die Verteidigung Bewährung beantragt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare