Indien: Zehn Tote bei Unfall auf Kohlemine-Halde

Neu Delhi - Bei einem Erdrutsch auf einer Abraumhalde einer Kohlemine in Indien sind zehn Menschen getötet worden. Bis zu 25 weitere Menschen werden noch vermisst,

Nach 15 bis 25 weiteren Menschen werde im Minengebiet Basundhara im Nordosten des Landes noch gesucht, sagte ein Sprecher der staatlichen Mahandi Kohlereviere Ltd am Sonntag. Die Opfer seien unerlaubt auf die Abraumhalden gegangen, um in den riesigen Hügeln nach Überresten von Kohleschiefer zu suchen. „Normalerweise stabilisieren wir die Halden mit Bäumen, aber diese war noch in Benutzung“, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare