Zwei Polizeibeamte überlebten

Neun Tote nach Lawinen in indischem Kaschmir

Neun Menschen kamen bei einem Lawinenabgang im indischen Kaschmir ums Leben. Nur zwei Polizeibeamte konnten lebend geborgen werden. 

Srinagar - Bei Lawinen in der indischen Unruheregion Kaschmir sind neun Menschen ums Leben gekommen. Darunter waren fünf Polizisten und zwei weitere Menschen, deren Leichen am Freitag nahe einer Wache im Bezirk Kulgam geborgen wurden, wie die Polizei des Bundesstaates Jammu und Kaschmir auf Twitter mitteilte. Zwei Beamte konnten demnach lebend aus dem Schnee befreit werden. Im nahe gelegenen Bezirk Anantnag starb nach Polizeiangaben ein Ehepaar, nachdem eine Lawine sein Haus unter sich begraben hatte. Schwerer Schneefall führte zu Strom- und Kommunikationsausfällen. Die Autobahn, die die Stadt Srinagar mit dem Rest des Landes verbindet, wurde gesperrt.

dpa

Lesen Sie auch: Neun Tote nach Lawinen in italienischen Alpen

Rubriklistenbild: © dpa / Rune Stoltz Bertinussen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare