Eklat vor Tübinger Landgericht

Hells Angel schlägt Staatsanwalt nieder

Tübingen - Brutale Gewalttat vor dem Tübinger Landgericht: Ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels hat einen Staatsanwalt attackiert. Dieser hatte zuvor einen Haftbefehl gegen ihn erwirkt.

In Handschellen sei der 45-Jährige auf den Anklagevertreter losgegangen, habe ihn auf die Wange geschlagen und zu Boden gerungen, teilte die Staatsanwaltschaft in Baden-Württemberg am Dienstag mit.

Der Mann hatte am Montag vor Gericht gestanden, weil er 2008 einen Passanten zusammengeschlagen haben soll. Da er am Morgen zunächst überhaupt nicht zur Verhandlung erschienen war und später dann einfach wieder nach Hause gehen wollte, beantragte der Staatsanwalt einen Haftbefehl. Der 45-Jährige sitzt nun im Gefängnis.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare