Romantisch und humorvoll

Heiratsantrag geht viral: Feuerwehrmann fragt seine Liebe auf Drehleiter nach „Ja“-Wort

In Liebe entflammt: Ein Feuerwehrmann hat in Friedrichsdorf bei Frankfurt seiner Freundin von der Drehleiter aus einen Heiratsantrag gemacht und damit Erfolg gehabt.

Friedrichsdorf - Im Korb der Leiter fuhr er hinauf zum Dachfenster ihres Hauses und bat um ihr Ja-Wort, wie die Feuerwehr bei Facebook mitteilte. „Ich weiß, ich bin zwar nicht immer perfekt. (...) Aber ich weiß, dass Du genau die Perfekte für mich bist“, sagt er in dem Video zur verdutzten jungen Frau im Fenster. Zuvor hatte hessenschau.de darüber berichtet.

Die im Ortsteil Seulberg Aufsehen erregende Aktion fand bereits am Samstag vor Weihnachten statt. Bis Mittwochnachmittag wurde der Videoclip dazu auf Facebook bereits rund 100 000 Mal aufgerufen und über 750 Mal geteilt.

Der Feuerwehrmann bewies aber nicht nur Sinn für Romantik, sondern auch für Humor. Er fragte seine Freundin von der Drehleiter aus, ob er sie ein Leben lang mit Mettbrötchen versorgen dürfe. Die Angebetete war sichtlich gerührt und gab mit tränenerstickter Stimme ihr Ja-Wort. Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr, Freunde, Nachbarn und Zaungäste applaudierten freudig. Die Feuerwehrleute waren mit Blaulicht und mehreren Fahrzeugen zur Mission Heiratsantrag ausgerückt.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot/Feuerw ehr Seulberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.