Dramatischer Vorfall in Hannover

Mann will am helllichten Tag Mädchen in sein Auto ziehen - doch dann greifen Zeugen ein

+
Niedersächsische Polizei: Sie ermittelt jetzt nach dem Fall einer versuchten Entführung.

Ein unbekannter Mann hat am helllichten Tag in Hannover versucht, ein Mädchen in sein Auto zu ziehen. Doch Zeugen verfolgten den Täter. 

Hannover - Dramatischer Vorfall in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover: Ein Autofahrer hat dort versucht, ein Mädchen gewaltsam in sein Auto zu ziehen - es entwickelte sich eine Verfolgungsjagd durch die Stadt. Jetzt ermittelt die Polizei in dem Fall. 

Und so hat sich die Tat laut Polizei zugetragen: Den Angaben zufolge war die 16-Jährige am Sonntag zu Fuß in der Südstadt Hannovers unterwegs. Dort versuchte ein Mann aus einem Auto heraus unvermittelt, das Mädchen nicht nur festzuhalten, sondern in den Wagen zu ziehen. 

Geplante Entführung in Hannover? Mann will Mädchen in sein Auto ziehen

Zeitgleich war ein 31-Jähriger mit seiner Ehefrau (33) in der Nähe unterwegs. Die beiden beobachteten das Geschehen. Der junge Mann hielt daraufhin an und stieg aus. Anschließend forderte er laut Polizei den Angreifer mehrfach auf, die 16-Jährige sofort loszulassen. Denn sie hatte wiederholt deutlich gemacht, dass sie den Autofahrer weder kenne, noch ihm jemals zuvor begegnet sei. 

Schließlich ließ der Autofahrer das Mädchen los - um sich sofort wieder hinter das Steuer seines Mercedes zu setzen und Gas zu geben. Anschließend flüchtete er. Doch die Zeugen verfolgten das Auto und hielten parallel die Polizei immer auf dem Laufenden. Kurze Zeit später gelang es den Beamten, den 57-jährigen Fahrer festzunehmen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Freiheitsberaubung. 

Erst vor wenigen Monaten hatte es in Deutschland einen ähnlichen Fall einer mutmaßlichen versuchten Entführung gegeben. Im nordrhein-westfälischen Velbert lockte damals ein 21-Jähriger einen Jungen in sein Auto.  

rpp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare