Horror!

Netter Mann will Frau helfen - plötzlich steckt Messer in seinem Bein

+
Wirklich grausam, was ein Spaziergänger bei Hanau erleben musste.

Blutiger Polizei-Einsatz in Hanau in Hessen: Ein Mann ist mit seinem Hund unterwegs - als er einer Frau helfen will, rammt ihm jemand etwas ins Bein.

Hanau - Ein 45-jähriger Mann wollte während des Spaziergangs mit seinem Hund nur freundlich sein - und fand sich nur kurz später im Krankenhaus wieder. Über den heftigen Vorfall berichtet extratipp.com*.

Hanau: Mann mit Hund Gassi - plötzlich geht alles ganz schnell

Was war passiert? Vergangenen Montagabend war der Mann mit seinem Hund auf dem Rad- und Fußweg parallel zur Nidda im Bereich des Viadukts in Assenheim (ca. 30 Kilometer von Hanau entfernt) unterwegs. Auf einer Grünfläche sah der 45-Jährige zwei Männer und eine Frau - diese Situation kam ihm komisch vor, weshalb er sich der Gruppe näherte und fragte,ob alles in Ordnung sei. Die Polizei teilt das am Dienstag in einer Pressemitteilung mit.

Das passte den beiden Männern offenbar gar nicht, weshalb sie sofort zu pöbeln begannen. Plötzlich kam es zu einem Gerangel - dabei offenbarte sich dem Mann jedoch der Horror: In seinem Bein steckte plötzlich ein Messer!

Hanau: Mann zieht plötzlich Messer und rammt es Hundebesitzer ins Bein

Einer der Männer hatte scheinbar ein Klappmesser dabei, welches er dem Hundebesitzer ins Bein rammte. Danach ergriffen die Frau sowie die beiden Herren sofort die Flucht. Das Messer blieb im Bein des Mannes stecken, erst im Krankenhaus bei Hanau wurde es dann entfernt. Da es zur Tatzeit bereits sehr dunkel war, kann der Geschädigte die Übeltäter kaum beschreiben. Die Männer sollen ca. 1,80 Meter groß sein. Des Weiteren teilt die Polizei mit:

  • Täter 1: dunkle Sweatjacke mit Kapuze, schwarze Hose mit aufgesetzten Taschen
  • Täter 2: Kapuzenjacke
  • Frau: 1,60 Meter groß; längere, blonde Haare

Die Männer unterhielten sich in einer dem 45-Jährigem nicht bekannter Sprache. Es ist nicht auszuschließen, dass einer der beiden Männer durch die Auseinandersetzung selbst eine Verletzung davontrug. Zeugen können sich bei der Polizei in Friedberg bei Hanau unter der Tel. 06031-601-0 melden. Gerade diskutieren die Leser über diese Meldung: Guxhagen/Kassel: Fünfjähriges Mädchen vermisst - Neue Details der Polizei, wie extratipp.com* berichtet. 

Was für ein Alptraum: Diesen Einkauf wird ein 17-Jähriger wohl so schnell nicht vergessen. Als der Teenager auf dem Parkplatz bei Penny stand, wurde er plötzlich zum Opfer. 

Eine Mutter mit ihren zwei Kindern wurde in Friedberg (Hessen) von einem Junkie auf widerliche Art und Weise belästigt.  

Auch interessant: Hanau: Tattoo-Typ sitzt auf Parkbank - als Mädchen ⚡ vorbeikommen, tut er es

Natascha Berger

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare