Wegen 25 Cent

Er klettert panisch - Keine Rettung: Für Pfandflasche von S-Bahn fast zerquetscht

Blick in die Hamburger S-Bahnhaltestelle Landungsbrücken auf die modernisierte Wand an den Gleisen.
+
An der Hamburger S-Bahnhaltestelle Landungsbrücken wurde ein Mann kürzlich schwer verletzt. (Archivbild)

An der S-Bahn-Station Landungsbrücken in Hamburg ereignet sich ein Drama. Für eine Pfandflasche kletterte ein Obdachloser auf das Gleisbett.

Hamburg - Ein 62-jähriger Obdachloser hält sich Dienstagnacht, 26. Mai 2020, an der S-Bahn-Station Landungsbrücken* in Hamburg auf. Plötzlich rollt eine seiner gesammelten Pfandflaschen davon und fällt auf das Gleisbett. Der Mann klettert sofort hinterher, wie 24hamburg.de berichtet.

Doch das war ein Fehler. Er konnte die Flasche zurück auf den Bahnsteig stellen. Doch dann fährt die S-Bahn ein. Er versucht mehrfach hochzuklettern, schafft es jedoch nicht. Er wird zwischen Bahnsteigkante und S-Bahn eingequetscht*. Die Hamburger Feuerwehr* und ein Notarzt müssen kommen.

* 24hamburg.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare