Guxhagen bei Kassel

Verzweifelte Suche nach Fünfjähriger Kaweyar - Schlechte Nachricht für Eltern

+
Taucher suchen nach Kaweyar (5) - ohne Erfolg. Die Angehörigen durchleben eine Horror-Zeit voller Ungewissheit. 

Schlechte Nachricht am Mittwoch: Die Suche in Guxhagen bei Kassel nach dem fünfjährigen Mädchen Kaweyar ist trotz größter Anstrengungen weiterhin erfolglos geblieben. 

Update 20.02., 10.07 Uhr: Wieder schlechte Nachrichten von der verzweifelten Suche nach der fünfjährigen Kaweyar: Die Suche am Dienstag verlief ohne Erfolg. Die Hoffnung der Retter, das kleine Mädchen noch lebend zu finden, wird immer geringer. Trotzdem geht die Suche nach der Fünfjährigen auch am Mittwoch weiter. Unterdessen appelliert die Polizei in Hessen an die Anwohner, in Gärten zu schauen, ob sich das Mädchen dort versteckt. 

Seit Sonntagnachmittag bangen Ismael (33) und Dunya M. (29) um das Leben ihrer Tochter Kaweyar (5). die am Sonntag an ihrem Geburtstag auf einem Spielplatz an der Fulda verschwand. 

Update 19.02.2019, 9.30 Uhr: Endlich "gute Nachrichten" für die verzweifelten Eltern der fünfjährigen Kaweyar: Die Suche nach dem fünfjährigen Mädchen wird am Dienstag fortgesetzt, wie die Polizei auf Anfrage bestätigt. Jedoch werden nicht mehr so viele Einsatzkräfte wie am Montag im Einsatz sein. Konkret bedeutet das: Die Wasserschutzpolizei ist weiter auf der Fulda im Einsatz, Polizeistreifen durchkämmen den Bereich am Flussufer. 

Update 19,02.2019, 6 Uhr: Von der fünfjährigen Kaweyar fehlt auch am Dienstagmorgen weiterhin jede Spur. Die Suche wurde am Montagabend eingestellt, die Lichtverhältnisse waren zu schlecht. Am Dienstag soll jetzt bewertet werden, wie es mit der Suche weitergeht. "Derzeit ist noch ein Hubschrauber im Einsatz", so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen am Abend. Die umfangreichen Suchmaßnahmen, bei der insgesamt 14,5 Kilometer Flussland abgesucht wurden, blieben erfolglos.

Die Ermittler befürchten, dass die Fünfjährige in die nahegelegene Fulda gefallen sein könnte. Sollte das kleine Mädchen tatsächlich in den Fluss gefallen sein, gehen die Überlebenschancen gegen Null, so ein Polizeisprecher: "Das Kind kann nicht schwimmen." 

Die Einsatzkräfte hatten am Montag vor allem in der Fulda und am Ufer des Flusses nach dem Kind gesucht.

18.02.2019: Guxhagen/Kassel -  Taucher, Hundestaffel, Hubschrauber und Feuerwehr - über 200 Einsatzkräfte suchen seit Sonntagnachmittag nach der kleinen Kaweyar (5).  Das fünf Jahre alte Mädchen aus Guxhagen bei Kassel wird seit Sonntagnachmittag (17.02.2019) vermisst. Bislang fehlt jede Spur von dem Kind. Polizei und Einsatzkräfte befürchten das Schlimmste. Die Polizei gibt am Montag neue Details bekannt: Demnach werde die Suche fortgesetzt. 

Kassel Mädchen (5) auf Spielplatz spurlos verschwunden 

Die fünfjährige Kaweyar war mit ihrer Mutter gemeinsam am Sonntag auf einem Spielplatz im Bereich der Straße "Zum Ehrenhain" in Guxhagen-Breitenau, berichtet das Polizeipräsidium Nordhessen in einer Pressemitteilung. Etwa gegen 15.30 Uhr verlor die Mutter demnach ihre kleine Tochter aus den Augen. Seit dieser Zeit fehlt von Kaweyar jede Spur. Laut Polizei Kassel kann sich das kleine Mädchen alleine nicht orientieren.

Taucher suchen im eiskalten Wasser der Fulda nach dem vermissten Mädchen (5).

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen nach der 5-jährigen Kaweyar aus Guxhagen am Sonntagnachmittag im Bereich Guxhagen-Breitenau fehlt von dem vermissten Mädchen weiter jede Spur. Die Polizei hat deswegen neben einer Personenbeschreibung ein Foto von der kleinen Kaweyar veröffentlicht.

Wer hat das kleine Mädchen (5) gesehen?

Die kleine Kaweyar ist etwa 1,20 Meter groß, hat nach Angaben der Polizei eine schlanke Statur und braune halblange Haare. Bekleidet ist das Mädchen mit einer blauen Hose und einem pinken T-Shirt.

Die kleine Kaweyar (5) aus Guxhagen ist am Sonntag (17.2.2019) spurlos verschwunden. Wer hat das Mädchen gesehen? 

Polizei sucht weiter nach der kleinen Kaweyar

An den Suchmaßnahmen waren, laut Polizei, neben einer Vielzahl von Feuerwehr- und Polizeikräften auch Rettungshundestaffeln, Mantrailer sowie zwei Hubschrauber beteiligt. Taucher der Feuerwehr suchten im Wasser nach dem vermissten Kind. Die Einsatzkräfte befürchten, dass das Mädchen in die Fulda gefallen sein könnte.

Die Suche an der Fulda geht am Montagmorgen weiter. Boote mit Sonar-Technik sollen zum Einsatz kommen, teilte ein Polizeisprecher unserer extratipp.com* Redaktion mit. Mithilfe eines Sonar-Gerätes ist es möglich unter Wasser den Raum abzusuchen und Gegenstände zu orten. Wie lange die Suche, auf der Fulda dauern wird, hängt nach Angaben des Polizeisprechers von "den Ergebnissen" ab. Obendrein suchen Einsatzkräfte ein Waldstück und weitere Gebiete nach dem vermissten Mädchen ab. Streifenwagen fahnden rund um die Uhr nach dem Kind.   

Guxhagen: Mädchen verschwunden - Polizei bitte Bevölkerung um Mithilfe

Hinweis zur vermissten 5-jährigen Kaweyar nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Gerade diskutieren die Leser über eine andere Meldung: Mann mit Hund in Hanau unterwegs - plötzlich steckt etwas in seinem Bein, wie extratipp.com* berichtet. 

300 Rettungskräfte suchten am Sonntag nach dem vermissten Mädchen.

ml


*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare