Nach Erfolgs-Tour

Guns N‘ Roses kommen wieder nach Deutschland: In diesen vier Städten wird es laut

+
Axl Rose kommt mit seiner Band zurück auf die deutschen Bühnen. 

Die rekordbrechende Konzertserie geht noch weiter: Guns N‘ Roses kehren zurück nach Deutschland. In vier Städten kann man die Rocklegenden live sehen. 

Sie wollen es noch einmal wissen: Guns N‘ Roses kehren 2018 zurück in die deutschen Hallen. Nach den restlos ausverkauften Konzerten im Sommer diesen Jahres gibt es für deutsche Fans wieder einen Grund zur Freude: In vier Städten werden Axl Rose und Co. auf der Bühne stehen und dabei sicherlich wieder unvergleichlich performen.

Am Donnerstag, den 16.11, startet der allgemeine Vorverkauf für die Zugabe der „Not In This Lifetime“-Tour, die sich jeder begeisterte Konzertgänger gewünscht hat. 

In diesen Städten können Sie im Sommer 2018 noch einmal zu „Welcome To The Jungle“ und allen weiteren Hymnen mit grölen:

  • Berlin (Olympiastadion) am 03.06.2018
  • Gelsenkirchen (VELTINS-Arena) am 12.06.2018
  • Mannheim (Maimarktgelände) am 24.06.2018
  • Leipzig (Festwiese) am 07.07.2018

Hier gibt es die Tickets zu kaufen:

MagentaEINS Prio Tickets:                                                                                                                               Di., 14.11.2017, 10:00 Uhr (48 h) 

www.ticketmaster.de:                                                                                                                                 Ticket-Hotline: 01806 – 999 0000 (Mo-Fr 8-22 Uhr / Wochenende u. Feiertage 9-20 Uhr); (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

eventim.de: 

Ticket-Hotline: 01806 – 57 00 00 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

Zwischen den Auftritten der Band in Berlin und Gelsenkirchen wäre theoretisch auf noch Platz für das Rockavaria Festival in München, wie tz.de* berichtete. Mal sehen, ob Guns N‘ Roses neben den Toten Hosen vielleicht nächstes Jahr am Königsplatz stehen. Open-Airs und Festivals sollen zumindest geplant sein. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.