Unglaublicher Vorfall in Gütersloh

Mädchen (13) geschubst und geschlagen – Polizei fahndet nach gepiercter Frau

+
Auf einer Kirmes in Gütersloh schlug eine Frau auf ein Mädchen ein (Symbolbild).

Auf einer Kirmes in Gütersloh kam es zu einem empörenden Zwischenfall. Zeugen beobachteten, wie ein Mädchen von einer Frau geschubst und geschlagen wurde.

  • Dreister Vorfall auf Michaeliskirmes in Gütersloh
  • Gepiercte Frau geht auf junges Mädchen los
  • Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls nahe des Autoscooters

Gütersloh – Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Dienstagabend auf der Michaeliskirmes im Bereich der Vennstraße in Gütersloh. Am dortigen Autoscooter sollen sich zwei schätzungsweise zehnjährige Jungen mit einem 13-jährigen Mädchen gestritten haben. Kurze Zeit später tauchte die Mutter der Jungen auf und ging auf das junge Mädchen los, wie owl24.de* berichtet.

Gütersloh: Frau schlägt auf Kind ein

Zuerst habe die Frau das Mädchen angesprochen und dann geschubst. Plötzlich begann sie, auf das Kind einzuschlagen. Dann ging sie weg. Nun sucht die Polizei Gütersloh dringend nach Zeugen, die bei der Ergreifung der Frau helfen können. Sie konnte wie folgt beschrieben werden: 

  • Etwa 28 bis 30 Jahre alt
  • Schlanke Statur
  • Dunkel gekleidet
  • Kurze, blonde Haare mit dunkler Mütze darüber
  • Mehrere Piercings im Gesicht

Hinweise zu dem Vorfall am Autoscooter auf der Michaeliskirmes und der gesuchten Täterin nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer05241/86 90 entgegen.

Owl24.de* berichtet über einen weiteren schockierenden Fall auf der Michaeliskirmes in Gütersloh: Ein junger Mann wollte einen Streit schlichten und wurde plötzlich selbst niedergestochen. Auch hier sucht die Polizei nach Zeugen. Besonders mysteriös ist ein Vorfall bei Gütersloh, wo ein Mann tot neben einem Auto aufgefunden wurde, wie owl24.de berichtet.
Bei einer Polizeikontrolle staunte die Polizei in Gütersloh nicht schlecht. Als sie drei junge Männer kontrollierten, sahen sie in dem Auto plötzlich einen Tresor und tausende Zigaretten.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion