Grimmig guckende Katze

Grumpy Cat ist um 700.000 Dollar reicher - Klage gewonnen

+
Grumpy Cat gewinnt vor Gericht.

Sonst kennen wir Grump Cat nur als mürrische Katze - doch nun steht sie kurz vor einem Lächeln. Der Grund: Es gab einen Geldsegen von 700.000 Dollar wegen der Verletzung von Urheberrechten.

Eine US-Firma, die einen Eiskaffee namens Grumppuccino auf den Markt brachte, hatte sich die Rechte an einem Bild für das Produkt gesichert. Aber der US-Getränkehersteller Grenade hatte das Motiv nicht nur für das Kaltgetränk benutzt. Auch Oberteile wie T-Shirts wurden damit bedruckt. Jetzt entschied ein US-Gericht, dass die Firma Schadenersatz in Höhe von umgerechnet etwa 560.000 an Besitzerin Tabatha Bundesen zahlen muss.

Mehr darüber lesen Sie hier bei hna.de*.

Miese Laune - Grumpy Cat stiehlt allen die Show

Die immer mürrisch dreinblickende Katze „Grumpy Cat“ sorgt selbst auf dem roten Teppich für Wirbel. Miese Laune ist allerdings gut für das Geschäft: Hätten Sie das gedacht? Grumpy Cat verdient mehr als Cameron Diaz, wie tz.de* berichtet.

So schlechte Laune hat Grumpy Cat beim Fotoshooting

*hna.de und *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

 

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare