Reaktion des Halters schockiert

Frau joggt an Feld entlang - plötzlich rennt blutrünstiger Hund auf sie zu

+
Großer Schock in Wetzlar bei Gießen: Eien Frau wurde während des Joggens von einem Hund attackiert.

Eine Frau joggt nichtsahnend an einem Feld entlang - doch plötzlich kommen zwei Hunde, beide nicht an der Leine. Eines der Tiere beißt drauf los.

Gießen - Eine Joggerin aus Wetzlar wurde das Opfer eines Hunde-Angriffs: Als die Frau gerade an einem Feld zwischen zwei Ortschaften entlang lief, rannten plötzlich zwei Hunde auf sie zu. Nach der blutrünstigen Attacke schockierte vor allem der Besitzer mit seiner Reaktion. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Gießen: Hundebesitzer lässt Tiere frei laufen - mit verheerenden Folgen

Am vergangenen Sonntag (11. November) joggte eine Frau von Wetzlar in das benachbarte Weidenhausen. Wetzlar liegt ca. 20 Kilometer von der hessischen Stadt Gießen (13-Jähriger sticht 11-Jährigen nieder - aus diesem Grund, der sprachlos macht, wie extratipp.com* berichtet) entfernt und hat um die 50.000 Einwohner. Die Frau joggte gerade in Richtung Landstraße an einem Feld entlang, als ihr zwei Hunde entgegen kamen. Der Hundehalter war um die 20 Meter entfernt und befand es anscheinend für unnötig, die Tiere an die Leine zu nehmen.

Die Bitte der Frau aus Wetzlar bei Gießen (Gießen: Mann nimmt Anhalterin mit - er weiß nicht, mit wem er es zutun hat), die Hunde anzuleinen und/oder zurückzurufen, wurde von dem Mann nicht beachtet. Das sollte verheerende Folgen haben, wie sich schnell herausstellte.

Joggerin bei Gießen wird von blutrünstigem Hund attackiert

Im nächsten Augenblick schnappte einer der Hunde zu und biss der Joggerin blutrünstig in die rechte Hand. Erst die Attacke seines Tieres brachte den Hundehalter zum Handeln, er rief die Vierbeiner zurück und hielt sie an den Halsbändern fest. Wie die Polizei am Montag mitteilt, hatte der Mann diekräftigen Hundenicht unter Kontrolle. 

Die Joggerin mit der Bisswunde an der Hand forderte den Mann auf, ihr seinen Namen zu nennen. Der aber zog sich geschickt aus der Affäre: Er sagte, erkönne die Hunde nicht mehr lange halten - er müsse sie gleich wieder loslassen.

Hundehalter schockiert mit Verhalten nach Bisswunde - Polizei sucht den Unbekannten

Aus Angst vor einer erneuten Attacke die mit einer weiteren Wunde enden könnte, lief die Frau zu ihrem Auto und fuhr davon. In einem Krankenhaus ließ sich die Frau aus Wetzlar bei Gießen (Ein Trucker fährt in Gießen mit seinem Lkw auf eine Kurve zu - plötzlich passiert das Unglück) behandeln. Von dem Hundebesitzer fehlt bis heute jede Spur. Eine Personenbeschreibung soll nun helfen, den verantwortungslosen Mann zu finden:

  • zwischen 40 und 50 Jahre alt
  • ca. 1,70 Meter groß
  • sprach gebrochenes Deutsch, keine Auskunft über mögliche Herkunft
  • Kleidung zur Tatzeit: Grellgelbe, blousonartige Wintersteppjacke und gelbe Steppmütze
  • Hunderasse nicht bekannt - Tiere deutlich größer und kräftiger als ein Schäferhund, beide trugen rotblinkende Halsbänder

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zu dem Besitzer der Hunde machen kann, wird gebeten sich unter der (06441) 9180 bei der Polizei in Wetzlar zu melden. 

Natascha Berger / Copyright Pinpoll: Stephanie Pilick, dpa

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare